Konzert

Brooklyn

2. Juni 2014, 20 Uhr
Hubert-Burda-Saal, Jüdisches Zentrum Jakobsplatz München

Ein Konzert, das Sie musikalisch und atmosphärisch auf die Reise schicken will – in das pulsierende Brooklyn von George Gershwin und Aaron Copland, zwei Schlüsselfiguren der amerikanischen Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Brooklyn

2. Juni 2014, 20 Uhr
Hubert-Burda-Saal, Jüdisches Zentrum Jakobsplatz München

Brooklyn um 1900 – das Tor zum Land der Verheißungen: Anlegeplatz für rund zwei Millionen russische Juden; darunter befinden sich auch die Familien Gershwin und Copland, deren Söhne George und Aaron zu dieser Zeit in der neuen Welt geboren wurden.
Ein Konzert, das Sie musikalisch und atmosphärisch auf die Reise schicken will – in das pulsierende Brooklyn von George Gershwin und Aaron Copland, zwei Schlüsselfiguren der amerikanischen Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts.
Ihre Kompositionen mit Ohrwurm- und Mitwippqualität strahlen bis in die Gegenwart. Dort endet auch unsere musikalische Brooklyn-Reise, mit dem zeitgenössischen in Brooklyn geborenen Komponisten John Corigliano, laut Aaron Copland „one of the most talented composers on the scene today – a real thing.“

George Gershwin
Cuban Overture
Lullaby

Aaron Copland
Clarinet concerto
Music for the Theater

John Corigliano
Voyage

Klarinette: Reto Bieri
Dirigent: Daniel Grossmann
Orchester Jakobsplatz München

Konzept: Andrea Schönhofer und Daniel Grossmann

Eine Veranstaltung des Orchesters Jakobsplatz München
in Kooperation mit der
Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V.

Karten: 36,- 28,- 20,-
Direktverkauf ohne Gebühr: 089 15909750

Mit Vorverkaufsgebühr:
Süddeutsche Zeitung Tickets
Tel.: 089 21837300, www.sz-tickets.de
München Ticket
Tel.: 089 54818181, www.muenchenticket.de
ZKV
Tel.: 089 54506060, bestellung@zkv-muenchen.de
und Abendkasse

Springe zur Werkzeugleiste