3. Jüdische Filmtage München

Jüdische Filmtage München 2012

Zum nunmehr 3. Mal bediente sich die Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e. V. des Mediums „Film“ um dem Münchner Publikum historische und zeitgenössische Facetten jüdischen Lebens näher zu bringen, 2012 unter dem Leitmotiv „Einsichten“ – Einsichten in fremd anmutende Riten, in die eigene Spiritualität, hinter die Kulissen der Traumfabrik und ihrer jüdischen Filmschaffenden oder auch in die Abgründe familiärer Geheimnisse.

Begleitet wird das Programm durch Einführungen zum Thema sowie Filmgesprächen mit Autoren. Das Programm umfasst ausgewählte Spielfilme und Dokumentationen von brennender Aktualität sowie preisgekrönte cineastische Highlights von besonderer Strahlkraft.

So., 04.03., 11:30 Uhr

Hitler und die Traumfabrik
Dokumentarfilm von Michael Kloft, BRD 2009 | 110 Min

So., 04.03., 20:00 Uhr

Eröffnungsfilm: The Art of Living
Dokumentarfilm von Amir Har-Gil, Israel 2004, 53 Min | OmeU

Mo., 05.03., 18:00 Uhr

Jüdische Rapper und singende Rabbis in New York
Dokumentarfilm von Wendla Noelle, ARTE 2009, 60 Min | OmdtU

Mo., 05.03., 20:00

Leaving The Fold

Di., 06.03., 18:00

Arranged

Di., 06.03., 20:00

A Serious Man

Mi., 07.03., 18:00

2 oder 3 Dinge, die ich von ihm weiß

Mi., 07.03., 20:00

Ein Geheimnis / Un Sécret

Springe zur Werkzeugleiste