30. Jüdische Kulturtage München

In diesem Jahr begehen die alljährlich stattfindenden und von der Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V. organisierten Jüdischen Kulturtage München, die sich zu einem festen Bestandteil des Münchner Kulturlebens entwickelt haben, ihr 30jähriges Bestehen. Auch in diesem Jubiläumsjahr wird ein vielfältiges Programm mit Konzerten, Filmen, Diskussionen und Literatur geboten, das den enormen Facettenreichtum jüdischer Kultur widerspiegelt und diesmal einen besonderen Schwerpunkt auf die weiblichen Lebenswelten setzt.

Programmübersicht

So., 13.11., 19.00 Uhr, Gasteig
London Klezmer Quartet
Eröffnungskonzert

Mo., 14.11., 19.30 Uhr, Seidl-Villa
Musik des stillen Widerstands
Lieder und Klaviermusik von Viktor Ullmann, Pavel Haas und Erwin Schulhoff

Di., 15.11., 20.00 Uhr, Gasteig
Yamma Ensemble, Israel
Music of Jewish Diaspora mit Frontsängerin Talya Solan

Mi., 16.11., 19.00 Uhr, Gasteig
Buchvorstellung „Versteckt unter der Erde“
Eine jüdische Familie überlebt die Shoah in den Wäldern
der Ukraine

Do., 17.11., 19.00 Uhr, Gasteig
„Zwischen Tradition und Emanzipation.
Frauen in den abrahamitischen Religionen heute“
Podiumsdiskussion

Sa. 19.11., 20:00 Uhr, Gasteig
David Orlowsky Trio – Klezmer Kings

So., 20.11., 11:30 Uhr, Gasteig
„Recognition“ (Hakara), Israel Dokumentarfilm 2015
München-Premiere mit Autorin Sharon Ryba-Kahn

So., 20.11., 19.00 Uhr, Gasteig
Scheiny`s All Star Yiddish Revue, Wien
Jewish-American Swing mit Deborah Gzesh

Mo., 21.11., 18.00 Uhr, Theatiner Filmtheater
„Wir sind Juden aus Breslau“
Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies
München-Premiere

Di., 22.11., 19.00 Uhr, Jüdisches Museum
„Vom Ornament zum Staatssymbol
– die Geschichte des Davidsterns“
Vortrag von Dr. Elisabeth Fuchshuber-Weiß

Springe zur Werkzeugleiste